Melibokuslauf

Der Melibokuslauf ist ein Geländelauf in Alsbach-Hähnlein, bei dem die Teilnehmer anspruchsvolle Anstiege bewältigen müssen.

Datum:
Ort: Alsbach-Hähnlein, Deutschland
Homepage: https://www.melibokuslauf.de
Distanzen: 10 km, 20 km
Disziplinen: Trailrunning

Startgebühr

DistanzStartgeld
10 km8,00 - 11,00 Euro
20 km12,00 - 15,00 Euro

Bereits seit 1970 findet der Melibokuslauf jedes Jahr im südhessischen Alsbach-Hähnlein statt. Damit ist er einer der ältesten Volksläufe in Deutschland. Seinen Namen verdankt er dem Berg Melibokus, den zumindest ein Teil der Teilnehmenden erklimmen müssen. Es handelt sich um einen recht anspruchsvollen Geländelauf, bei dem je nach Strecke Anstiege von bis zu 100 Höhenmetern überwunden werden müssen. Veranstaltet wird der Lauf üblicherweise im Juni vom Turnverein 1898 Alsbach.

Auf dem Programm vom Melibokuslauf stehen ein 20- und ein Zehn-Kilometer-Lauf. Die 20-Kilometer-Läufer starten eine halbe Stunde früher als diejenigen, die die Hälfte der Distanz absolvieren. Beide Wettbewerbe beginnen am Sperbergrund am Ende der Hauptstraße von Alsbach, und ihre Strecke ist zumindest anfangs identisch. Die Teilnehmer passieren den Hirschpark, an dem es leicht bergab geht. Von da an führt die Strecke jedoch für längere Zeit fast ausschließlich nach oben. Auf dem Comoder Weg befindet sich der Punkt, an dem sich die Zehn-Kilometer-Läufer wieder in Richtung Ziel am Sperbergrund bewegen. Sie steigen vom tiefsten Punkt bei 156 Metern auf 380 Metern am höchsten Punkt. Die 20-Kilometer-Läufer müssen sogar auf den Melibokus mit 545 Metern Höhe laufen, erst dann geht es für sie über den Darsberg ins Ziel.

× Home